kai.jpg

SV Fortschritt Lunzenau – SV Germania Mittweida 1:5 (1:3)

Einen verdienten Sieg erspielten sich die Germaniaoldies in Lunzenau. Beim Stand von 0:2 verkürzten die Lunzenauer auf 1:2 (22.Minute). Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Michael Hartmann auf 1:3.Die Tore erzielten weiterhin für Germania Christian Klinge und als dreifacher Torschütze konnte sich Marko Klietsch in die Torschützenliste eintragen lassen. Volker Löwe leitete die Partie, die kurzfristig nach Lunzenau gelegt wurde, souverän.

Germania: Brückelt, Schuiszils (ab 41.Seifert), Reimann, Wolf, Steiner, Hartmann, Keller, Göbler, Klinge, Rassmann (ab 41.Kmoch), Klietsch

Torfolge: 0:1 Klietsch (11.), 0:2 Klinge (16.), 1:2 (22.), 1:3 Hartmann (28.) 1:4, 1:5 Klietsch (61./73)

Schiedsrichter: Löwe